Effiziente Wärme mit der Speicherheizung 2.0

Nachhaltige Heizlösung für den Zweitwohnsitz oder Niedrigenergiehäuser

(djd/pt). Viele Besitzer von Wochenendhäusern und Gartenlauben suchen nach einer Möglichkeit, das zweite Zuhause kostengünstig 51218s_bild2_Foto_djd_Dimplexund effizient zu beheizen. Und wie wird es im Hobbykeller, der nicht an die Zentralheizung angeschlossen ist, behaglich warm?

Bei kleineren oder selten genutzten Wohneinheiten lohnt sich der Einbau einer voll dimensionierten Heizanlage oft nicht. Dasselbe gilt für Niedrigenergiehäuser, deren Heizbedarf auf ein Minimum schrumpft. Für solche Fälle kann eine elektrische Speicherheizung in modernem Gewand eine praktische Alternative sein, mit der die Bewohner schon heute von der Energiewende profitieren.

Umweltfreundlich und effizient

Altbekannte Vorurteile gegenüber elektrischen Heizgeräten treffen auf moderne Systeme längst nicht mehr zu. Elektrische Speicherheizungen wie „Intelligent Quantum“ (IQ) von Dimplex bieten hohe Leistungswerte bei niedrigen Investitionskosten. Auch die Umwelt profitiert: Wer Ökostrom bezieht, reduziert den Ausstoß von Kohlendioxid für das Heizen auf null.

Die neue Gerätegeneration speichert Wärme bis zu fünfmal effektiver als alte Stromfresser. Auf potenziell schädlichen Asbest wird verzichtet, stattdessen kommen ausschließlich natürliche, umweltschonende Materialien wie Glimmerschiefer und Eisenoxid zum Einsatz. Damit eignet sich die Elektrospeicherheizung 2.0 auch zum Austausch bestehender, veralteter Nachtspeicheranlagen.

Einfache Handhabung

Mit drei Gerätelinien ist für jede Wohnsituation der passende Heizkörper erhältlich. Ein Termin mit dem Installateur reicht aus und es heißt: auspacken, einstecken, losheizen – sozusagen „plug & heat“. Insgesamt stehen fünf Größen, zwei Farben sowie zwei frei wählbare Oberflächen zur Auswahl. Mehr Informationen dazu gibt es unter www.dimplex.de/IQ.

Die drei integrierten Heizelemente lassen sich einzeln ansteuern, um je nach PV-Ertrag und Bedarf zielgenau Energie zu speichern und gradgenau einzuheizen. Die Bedienung nimmt dem Benutzer mit voreingestellten Szenarien – zum Beispiel für Werktage, das Wochenende oder den Urlaub – viel Aufwand ab. Zudem lassen sich weitere Szenarien individuell anlegen.

Foto: djd/Dimplex